I am sraced. ... ---> http://www.myblog.de/crazysheep<---
Kapitel 2
Mum ruft zum Essen und ich hiefe mich hoch.
Also cih unten ankomme sizt sie shcon am Tisch, es riecht leker.
Lasagne hm.
Ich stürze mich auf  das Essen und verbrenne mir promt den Mund.
„Au scheisse“, fluche ich, was mir einen bösen Blick von Mum einbringt.
Seit du solche Scheisse gebaut hast ist sie  zehnmal sostreng wie früher, sie will nicht, das auch ihr zweiter Sohn so abrutscht wie du es getan hast.
Und dazu noch ohne jeden Grund.
Niemand ausser dir weiss warum du dir fast jeden Abend die Kante gegeben hast und warum du Heroin genommen hast, aber  ich binn mir sicher, das es nicht eifnach nur so war, du hast ein Problem Tom da bnn ich mir sicher.
Aber du willst nicht mir mir darüber reden und weißt du was, das tut mir weh.
Es schmerzt, das du mir nicht merh vertraust, das du deien Probleme lieber im Alk ertränkst als mit mir darüber zureden!
Aber ich kann schlussentlich auch nichts dagegen unternehmen.
Was auch?
Zwingen kann ich dich nicht, da würdest du nur auf Abwehr schalten und mir wahrscheinlich noch merh aus dem Weg gehen als eh schon und im Moment komme ich sowieso nicht and ich rann.
Du bist zwar nicht unrerreichbar fern aber Mumj würde mir nicht erlauben zu dir zu fahren aus Angst du könntest mich auch verderben und ausserdem weis ich noch nicht einmal ob du mich überhaupt sehen wolltest.
So wie du mich die Tage bervor du gegangen bist oder sagen wir eher die Woche behandelt hast werde ichmich hüten einfach zu dir zu fahren.
Aber gleichtzeitig würde ich so gerne wieder etwas von dir hören.
Du bist und bleibst schlisslich mein Zwilling!
27.11.06 20:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Main

Startseite GästebuchÜber...

Me

Dear Diary In meinen Armen Unfatihful

Things

Kontakt Archiv Kontakt
Gratis bloggen bei
myblog.de